Gedenkfeier zur Erinnerung der Kubaner, Opfer des Konzentrationslagers Mauthausen, fand statt.

. Im Rahmen der Gedenk- und Erinnerungsfeier anlässlich des 74. Jahrestags der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen haben der Botschafter der Republik kuba in Österreichm die Vertreter der kubanischen Vertretung, die Mitglieder der Solidaritätsbewegung mit Kuba und der in österreich ansässigen Kubaner de Opfer des Völkermords der nazi-faschistischen Horden in diesem Konzentrationslager Tribut gezollt.

Die Vertreter der Botschaft der Republik Kuba nahmen an der Hauptveranstaltung mit der Anwesenheit vom Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen und vom Bundeskanzler Sebastian Kurz teil, und organisierten einer Gedenkfeier vor die Erinnerungstafel, die die fünf antifaschistischen kubanischen Kämpfer erinnert, die dort starben: Roberto Cortezón Martínez, Félix Llanos Alonso, Alberto Sánchez Martínez, José Luis Pérez Arocha und Manuel Sola Castillo. Nachdem sie für die Spanische Republik als Mitglieder des internationalistischen Kontingents gekämpft haben, wurden sie in Frankreich von den nazi-faschistischen Horden festgenommen und in Mauthausen verbannt.

Der Botschafter der Republik Kuba ehrte mit seinen Worte den Kubaner sowie alle Opfer des nazi-faschistischen Völkermords, und appellierte an alle, das nicht zu vergessen sowie eine Wiederholung zu vermeiden

Vom 1938 bis 1945 wurden in den Konzentrationslager Mauthausen-Gusen 140.000 Personen aus 40 Ländern geschickt und mindestens 90.000 Personen ausgerottet. Heutzutage ist diese Gedenkstätte ein internationaler Erinnerungsort, die auch für die politische und historische Ausbildung dient.

(Embacuba Austria)

 

Categoría
Comunidad cubana
Eventos
RSS Minrex